Neugierig in Neukieritzsch

Neugierig in Neukieritzsch

 

Der Kulturverein Neukieritzsch hatte für den 17.09.2022 zur 33. Auflage der Festveranstaltung „Neugierig in Neukieritzsch“ in den Festsaal der Gemeinde nach Neukieritzsch eingeladen.

Nachdem die Feste in den vergangenen Jahren wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten, war die Freude groß, in diesem Jahr wieder gemeinsam feiern und verdienstvolle ehrenamtlich tätige Einwohner von Neukieritzsch ehren zu können.

Musikalisch wurde der Abend vom Musikverein Neukieritzsch-Regis und vom Gemischten Chor Neukieritzsch begleitet.

Herr Peter Bräuer wusste in seiner einführenden Moderation die Spannung aufzubauen, die über der bevorstehenden Ehrung und Auszeichnung besonders engagierter Bürger lag.

Nach dem musikalischen Auftakt, der Eröffnungsrede des Bürgermeister Thomas Meckel und der Begrüßung durch die Vorsitzende des Kulturvereins Katharina Hager wurde der erste Ehrengast aufgerufen.

Werner Eißner aus Lippendorf wurde für seine über Jahrzehnte erfolgreiche Tätigkeit in Lippendorf geehrt, die mit seiner Funktion als Bürgermeister begann, mit der Gründung und dem Vorsitz des „Heimatvereins Lippendorf-Kieritzsch e.V.“ ihren Höhepunkt fand und mit seiner Arbeit an historischen Dokumenten bis zum heutigen Tag fortwährt. Frau Ilona Bock vom Heimatverein sprach dazu die anerkennenden Worte.

Der zweite auszuzeichnende Ehrengast war Werner Kagel. Gemeinderat Winkler zeichnete das Bild seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit als Trainer der Leichtathleten des Vereins „Sportfreunde Neukieritzsch e.V.“ in voller Breite. Dabei gehören nicht nur die Sportler aller Altersgruppen aus Neukieritzsch zu Herrn Kagels Schützlingen. Auch viele erfolgreiche Sportler aus benachbarten Orten vertrauen sich seiner Arbeit als Trainer an.

Nach einer Pause kam ein kurzer Film zur Vorführung. Die „Geschichtswerkstatt Neukieritzsch e.V.“ zeigte Bilder eines Hubschrauberrundflugs über die in der unmittelbaren Nachwendezeit zu Neukieritzsch gehörenden Ortschaften.

Der Bürgermeister sprach die Laudatio zur dritten Ehrung, die Frau Christina Janietz zuteil wurde.  Neben der Arbeit in der Bibliothek des Ortes und anderen Tätigkeiten opferte sie bis heute sehr viel Zeit für die mühevolle Kleinarbeit im Archiv der Gemeindeverwaltung, die durch die Zusammenführung der sieben Orte zur Gemeinde Neukieritzsch in der Bewahrung von Dokumenten notwendig ist.

Nach einer weiteren musikalischen Einlage rief Frau Grit Meinhold am Ende  ihrer anerkennenden Worte Herrn Dieter Pestner auf. Wer sich an dem kleinen Park am Ende der Straße an den Bruchteichen erfreut, genießt Herrn Pestners besondere Leistung. Er führt dort alle gärtnerischen Arbeiten – von der Hecken- und Staudenpflege über Bepflanzungen bis zur Unkrautbekämpfung – allein und unentgeltlich durch. So war seine Ehrung als Abschluss der Anerkennung ehrenamtlichen Handelns im Rahmen der 33. Veranstaltung von „Neugierig in Neukieritzsch“ mehr als gerechtfertigt.

Die Festveranstaltung endete traditionell mit dem Steigermarsch, den Chor, Orchester und das Publikum gemeinsam erklingen ließen.

 

Text und Bilder: Claus Bruncke

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24